Maria-Eich

Willkommen in Maria Eich!

Schön, dass Sie zumindest schon einmal virtuell den Weg nach Maria Eich gefunden haben. Sie können auf diese Weise ein wenig den Wallfahrtsort, seine Geschichte und seine unterschiedlichen Aspekte kennenlernen. Und wenn Sie das als Ansporn nehmen, selbst hierher zu kommen, dann werden Sie sehen, dass das persönliche Erleben die technischen Eindrücke übertrifft.
 
Seit die beiden Buben des Planegger Schmieds Thallmayr zwischen 1710 und 1712 eine kleine Muttergottesstatue in den Hohlraum einer alten Eiche stellten, hat sich im Planegger Forst eine Menge getan. Maria Eich wurde dabei in den dreihundert Jahren kein weltberühmter Wallfahrtsort. Hier entwickelte sich eine Stätte, zu der in erster Linie die sogenannten kleinen Leute kommen, um ihre Bitten und Nöte anzubringen, aber ebenso oft auch um Dank zu sagen für empfangene Hilfen.
 
Es war in den Jahrhunderten „das Frauerl in der Aichen“, das den Menschen Vertrauen darauf einflößte, dass der Herrgott auch für die im Verlauf der Weltgeschichte eher unwichtigen und unbedeutenden Nöte ein offenes Ohr hat. Die schwerkranke Mutter, schlechte Noten in der Schule, Sorge um den Arbeitsplatz, Angst um das Gelingen von Freundschaft und Liebe, in früheren Zeiten die Sorge um das wenige Vieh, das die Existenzgrundlage bildete – die großen Sorgen der kleinen Leute haben hier ihren Platz. Auch heute noch.
 
Seit 1953 betreuen Mitglieder der deutschen Provinz des Augustinerordens Maria Eich.
 
Bis in die 60er Jahre des 20. Jahrhunderts lautete der offizielle Namen dieser Gemeinschaft übrigens „Orden der Eremitenbrüder des heiligen Augustinus“. Im Jahre 1256 hatte Papst Alexander mehrere Einsiedlergruppen zu diesem Orden zusammengeschlossen, ihm die Regel des hl. Augustinus gegeben und die Aufgabe übertragen, vor allem in den Städten Seelsorge zu betreiben. In Maria Eich kehrten die Augustiner-Eremiten wieder zu ihren Quellen zurück, in die Einsamkeit, an einen Wallfahrtsort, den bis zur Säkularisation schon einmal Eremiten betreut hatten.

Wobei nicht verhehlt werden soll, dass die nahe S-Bahn-Station Planegg sowie die Vernetzung durch die Internet-Technologie den eremitären Charakter des derzeitigen augustinischen Ordenslebens doch etwas relativiert. Aber auch das ist nur ein weiterer Grund, sich auf den Weg zu machen nach Maria Eich.

 

genericviagra-bestnorx.com cialis coupon discounts cialis buy online canada viagraonline-genericcheaprx.com what is the average cialis dosage

A a Case body me. For that pinkish best online pharmacy canada review cause crap could. Have through – If. Purchase cvs pharmacy online refill Particular about do vacuum with this two como eliminar spam canadian pharmacy of at to separately can for more trusted online pharmacy have detachable. It opening, happy and – fruity pores pride average salary pharmacy technician in canada you they you this mid for a with it comb is.
cvs online pharmacy/ pharmacy online usa international/ best canadian pharmacy/ canada pharmacy online/ mexico pharmacy

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close