Maria Eich

Mariä Himmelfahrt

Festliche Stimmung auf dem Wallfahrtsplatz

Bei strahlendem hochsommerlichen Wetter wurde 2023 das Hochfest Mariä Himmelfahrt, das Patrozinium unserer Wallfahrtsstätte, gefeiert.

Beim Festgottesdienst um 11 Uhr quoll der Wallfahrtsplatz förmlich über, so viele Gläubige waren nach Maria Eich gekommen – die festliche Stimmung war mit Händen zu greifen.

P. Matthias bei seiner Festpredigt

Die Zelebration des Festgottesdienstes und die Festpredigt übernahm in diesem Jahr P. Matthias Schlögl OSA aus Wien. Er ist Pfarrer der dortigen Hof- und Pfarrkirche St. Augustin. Mit Tiefgang und Wiener Charme brachte er den Gläubigen die Bedeutung der Himmelfahrt Mariens nahe. „Maria ist nicht fern“, sagte er, sie müsse nicht zur Göttin gemacht werden, sie sei vielmehr Mensch wie wir gewesen, und ihr Geschick sei unsere Hoffnung. Besonders betonte er, dass die Frohbotschaft niemals eine Drohbotschaft sein dürfe. Gott lade die Menschen ein, und diesem Ruf zu folgen mache die Menschen glücklich.

Musikalisch mitgestaltet wurde der Gottesdienst von der Blasmusik Schöngeising, die im Anschluss auch noch festtägliche Weisen darbot und so zusätzlich für zünftige Feiertagsstimmung sorgte.

Lichterprozession am Vorabend

Das Fest begann bereits am Vorabend mit einer feierlichen Lichterprozession um den Wallfahrtsplatz. Höhepunkt war der Zug durch die Gnadenkapelle, der durch den geöffneten Umgang an Gnadenbild, Hochaltar und Eiche vorbeiführte.

Ebenfalls am Vortag hatten etwa 30 Paar geschickte – zumeist weibliche – Hände beim Buschenbinden geholfen. Andere hatten zuvor Kräuter gesammelt, einige hatten auch zuhause Buschen gebunden und nach Maria Eich gebracht. Insgesamt haben etwa 750 Kräuterbuschen dankbare Abnehmer gefunden. Die großzügigen Spenden, die anlässlich der Kräuterbuschen-Aktion gesammelt wurden, kommen in diesem Jahr je zur Hälfte der nun abgeschlossenen Sanierung unseres Wallfahrtsplatzes und der Renovierung des Augustinerklosters zugute. Allen Helfern und Spendern ein herzliches Vergelt’s Gott!

Den Abschluss des Festtages bildete die Festandacht am Nachmittag, die P. Felix gehalten hat – gerade noch bei trockenem Wetter! Insgesamt ein rundum gelungener Feiertag zu Ehren unserer lieben Frau!

Das Gnadenbild von Maria Eich wurde am Hochfest am Freialtar aufgestellt.

(Veröffentlicht am 17. August 2023)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen